Navigation

Auszeichnungen

brandmeyer-studie.jpg

Alnatura wurde nach 2014 auch in diesem Jahr wieder zur beliebtesten Lebensmittelmarke Deutschlands gewählt.

In der vom deutschen Meinungsforschungs­institut Forsa durchgeführten repräsentativen Umfrage erreichte Alnatura Platz neun und schaffte es damit als einzige Lebensmittelmarke unter die Top Ten der Brand­meyer-Studie. Das hessische Bio-Unternehmen konnte damit seine Spitzenposition von Platz zwölf im Jahr 2014 nochmals um drei Plätze verbessern und liess etablierte Marken aus dem konventionellen Lebensmittelbereich weit hinter sich.

Weitere Informationen zur Brandmeyer-Studie.

deutscher-nachhaltigkeitspreis.jpg

Alnatura hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 in der Kategorie der mittelgrossen Unternehmen  in Deutschland erhalten.

Damit wurde der Bio-Händler aus dem südhessischen Bickenbach, Deutschland nach 2011 zum zweiten Mal als Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 25. November 2016 in Düsseldorf im Beisein zahlreicher prominenter Gäste statt.

Mit der Auszeichnung würdigte die Jury die konsequente und jahrzehntelange Vorreiterrolle von Alnatura für Nachhaltigkeit in der deutschen Lebensmittelbranche. Alnatura setzt seit jeher wichtige neue Impulse für eine nachhaltige Bio-Landwirtschaft. Dank des aktiven Einsatzes für Bio-Lebensmittel gilt das Unternehmen als Pionier für nachhaltigen Konsum in Deutschland.

„Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt nicht nur diese Auszeichnung, sondern auch der positive Zuspruch unserer Kundinnen und Kunden. Erst sie ermöglichen es uns, gemeinsam mit unserem stetig wachsenden Netzwerk aus Bio-Bauern, Hersteller- und Handelspartnern seit über 30 Jahren täglich ‚Sinnvolles für Mensch und Erde‘ zu gestalten“, sagt Götz Rehn, Gründer und Geschäftsführer von Alnatura.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2008 jährlich von der gleichnamigen Stiftung vergeben. Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

 

bildDeutscher-CSR-Preis.jpg

Bickenbach, 6. April 2016. Alnatura hat den CSR-Preis des Deutschen CSR (Corporate Social Responsibility)-Forums* in der Kategorie „Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt“ gewonnen. Die unabhängige Fachjury zeichnet damit den vielseitigen Einsatz von Alnatura zum Erhalt der Pflanzen- und Artenvielfalt aus. Neben eigenen Produktlinien wie beispielsweise den Alnatura Bio-Bergbauern-Produkten oder Saatgut-Tütchen, die gezielt Biodiversität im ökologischen Landbau fördern, informiert Alnatura außerdem Kunden und Mitarbeiter regelmäßig über Themen der Nachhaltigkeit und Biodiversität. Das Unternehmen ist darüber hinaus bestrebt, potenziell negative Auswirkungen auf die Biodiversität in allen Unternehmensprozessen zu minimieren – von der Logistik bis hin zum umweltfreundlichen Ausbau und Betrieb der Alnatura Super Natur Märkte.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Bedanken möchte ich mich bei den Alnatura Kundinnen und Kunden sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Durch ihre Unterstützung können wir seit mehr als 30 Jahren Sinnvolles für Mensch und Erde bewirken“, sagt Götz Rehn, Gründer und Geschäftsführer von Alnatura, der den Preis am 5. April 2016 in Ludwigsburg entgegennahm.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des 12. Deutschen CSR-Forums statt. Der Deutsche CSR-Preis, der in diesem Jahr bereits zum siebten Mal verliehen wurde, würdigt Unternehmen und unternehmensähnliche Institutionen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und sich durch nachhaltiges Wirtschaften auszeichnen.

 

 

*Das Deutsche CSR-Forum – Internationales Forum für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit versteht sich als Kommunikationsplattform für die Unternehmen und für alle anderen Gruppen der Gesellschaft. Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit sind die modernen Ausdrucksformen für unternehmerisches Engagement in der Gesellschaft. Der Deutsche CSR-Preis zeichnet Unternehmen, unternehmensähnliche Institutionen wie z. B. Stiftungen und Forschungseinrichtungen aus.

Studie "Die Lieblingsmarke der Deutschen" der Brandmeyer Markenberatung

Hamburg (ots) - Die beliebtesten Lebensmittel der Bundesbürger sind in diesem Jahr Bioprodukte. Das zeigt die Studie "Die Lieblingsmarke der Deutschen" der Brandmeyer Markenberatung. Die Lebensmittelmarke und Handelskette Alnatura ist 2014 zum ersten Mal in den Top 50 vertreten und landet auf Anhieb auf Rang 12. Coca-Cola, 2013 noch das höchstplatzierte Lebensmittel, verliert dagegen elf Plätze. Für die repräsentative Studie befragte das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung über 3.000 Deutsche, knapp 2.000 von ihnen nannten eine Lieblingsmarke.
Die Meinungen der Geschlechter gehen bei den Lieblingsmarken zum Teil stark auseinander: Die Frauen wählen Alnatura sogar auf Platz sieben mit 3,2 Prozent der Stimmen. Bei den Männern ist die Biomarke mit 0,3 Prozent der Stimmen dagegen nicht vorne dabei. Der Anteil von Alnatura an den Gesamtstimmen beträgt 1,8 Prozent, das bedeutet Platz 12 im Gesamtranking. Die Top Ten bleiben derweil vor allem den Mode- und Automarken vorbehalten, wie dem erneuten Spitzenreiter Adidas, Nike, BMW oder Audi.

Auch Demeter erstmals in den Top 50
Auf Rang 15 folgt als zweitbeliebteste Lebensmittelmarke der Schokoladenklassiker Milka mit immerhin noch 1,0 Prozent der Stimmen. Coca-Cola war im Vorjahr noch die beliebteste Lebensmittelmarke und lag im Gesamtranking auf Platz 14. In diesem Jahr rutscht die Erfrischungsbrause auf Rang 25 ab. Dort liegt sie nun gleichauf mit Demeter, einem Pionier im Biobereich, der wie Alnatura erstmals auf den vorderen Rängen zu finden ist.

"2014 ist das Jahr des endgültigen Durchbruchs der Bioprodukte", sagt Markenexperte Andreas Pogoda von der Brandmeyer Markenberatung. "Dass sie in diesem Jahr zum ersten Mal ganz vorne bei den Lieblingsmarken auftauchen, zeigt: Es ist weit mehr als ein Hype. Die Deutschen haben bestimmte Biomarken inzwischen über Jahre schätzen gelernt und wollen nicht mehr auf sie verzichten."

Die Lieblingsmarken der Deutschen: Top 15

  1. Adidas
  2. BMW
  3. Nike
  4. Audi
  5. VW
  6. Mercedes
  7. Apple
  8. Nivea
  9. Esprit
  10. Samsung
  11. s'Oliver
  12.  Alnatura
  13. Porsche
  14. Tommy Hilfiger
  15. dm / Milka

Über die Studie
Im August 2014 führte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung eine telefonische Bevölkerungsbefragung zum Thema Lieblingsmarken durch. Insgesamt wurden 3.023 Interviews durchgeführt, 1.928 Befragte nannten dabei eine Lieblingsmarke. Alter der Befragten: ab 14 Jahre. Weitere Informationen finden Sie unter www.lieblings-marken.de.

Über Brandmeyer Markenberatung
Die Brandmeyer Markenberatung gehört zu den ersten Adressen für Markenstrategie, Analyse und verkäuferische Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Bereits vor 25 Jahren hat Dr. Klaus Brandmeyer das Megathema "Marke" mitbegründet und dem Markenmanagement damit wichtige Impulse verliehen. Die Brandmeyer Markenberatung in Hamburg betreut erfolgreich Marken aus verschiedenen Branchen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie eine Marke zur nachhaltigen Wertschöpfung, zur Bildung von Kundschaft und zum Verkaufen der Unternehmensleistungen beitragen kann.