Navigation

Vegane Wirsingrouladen

Vegane Wirsingrouladen

für 4 Personen

Zutaten

8 grosse Wirsingblätter
0.8 L Gemüsebouillon
100 g Sojageschnetzeltes fein
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl nativ extra
50 g Feigen
50 g Datteln
60 g Cashewkerne
1 EL Bratöl
  Küchenschnur

Zubereitung

  1. Die Wirsingblätter in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser 3-4 min blanchieren und unter kaltem Wasser abschrecken. Auf Haushaltspapier legen und abtropfen lassen.
  2. 300 ml Gemüsebouillon zubereiten. Das Sojageschnetzelte in eine Schüssel geben, mit der Bouillon übergiessen und ca. 10 min quellen lassen.
  3. Die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch fein hacken. Beides in Olivenöl glasig andünsten und zum Sojageschnetzelten geben.
  4. Die Cashewkerne grob hacken und bei mittlerer Hitze in der Pfanne goldbraun anbraten.
  5. Feigen und Datteln fein würfeln und zusammen mit den Cashewkernen unter die Sojaschnetzel rühren.
  6. Vorsichtig den Strunk aus den Wirsingblättern entfernen und die Blätter mit jeweils 2 Esslöffel Sojaschnetzelmasse befüllen. Die Seiten einklappen und die Blätter aufrollen. Mit einer Küchenschnur zu Päckchen schnüren.
  7. Nun die Wirsingrouladen in einer Bratpfanne mit dem Bratöl rundum anbraten. 0,5 l Gemüsebouillon zubereiten, dazugiessen und zugedeckt ca. 20 min leicht köcheln lassen.

Tipp 1: Wer gerne dunkle Bratensauce mag, kann die Gemüsebouillon der Wirsingrouladen für eine vegane Bratensauce (s. Rezept) verwenden. Wer lieber darauf verzichtet, kann nach dem Anbraten der Rouladen 50 g gewürfelte Rüebli und 50 g gewürfelten Sellerie in die Sauce geben und mitschmoren.

Tipp 2: Für dieses Gericht eignen sich auch Rotkohlblätter.

Zubereitungszeit: ca. 1 h 15 min

Quelle: Alnatura
Foto: Oliver Brachat