Navigation

Glutenfreie Ernährung

Glutenfreie Ernährung

Gluten ist ein Eiweissbestandteil verschiedener Getreide, der dafür sorgt, dass Brot, Kuchen und Co. saftig und locker werden. Doch nicht jeder verträgt den Inhaltsstoff.

Bei Menschen mit Glutenunverträglichkeit- oder Sensitivität verursacht das Eiweiss eine Entzündung und Schädigung der Dünndarmschleimhaut. Die Funktion des Darmes wird eingeschränkt und Nährstoffe können nicht mehr in ausreichendem Umfang resorbiert werden. Dies kann im Verlauf der Erkrankung zu Mangelerscheinungen führen.

Glutenhaltige Getreidesorten sind: Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste, Grünkern, Emmer, Einkorn, Kamut® und Hafer. Es steckt also in vielen unserer Grundnahrungsmittel und ebenso in zahlreichen verarbeiteten Lebensmitteln. Mittlerweile gibt es eine grosse Zahl glutenfreier Produkte und ein Angebot für jeden Geschmack.

Garantiert glutenfreie Produkte erkennt man am Symbol der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e. V. (DZG): eine durchgestrichene Ähre. Ein umfangreiches Sortiment bilden beispielsweise die Alnavit "Frei von Gluten"-Produkte. Die Rezepturen basieren überwiegend auf den glutenfreien Rohstoffen Mais, Reis, Buchweizen, Lupine und Hirse und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

INFOGRAFIK_Mehlalternativen.jpg

Spezial-Tipp: Infografik «Klassische Mehle ersetzen»

Klicken um zu vergrössern

Glutenfreie Rezeptvorschläge

Aus dem Sortiment